*Gedanken*

Diese Dunkelhiet in mir
alles schwarz und kalt
diese schmerzen in mir
alles tut weh

Doch es ist nicht der schlag
es ist nicht der Körperliche schmerz
es ist tief in mir und frisst mich auf
der schmerz di dunkelheit sind tief in mir

Doch wen ich rede tut alles noch mehr weh
Es ist wie ein Messerstich ins Herz
und ich blute innerrlich aus
Lebe ich noch?

Will ich noch leben?
fragen die mich beschäftigen
fragen die mich zum weinen bringen
atworten die alle nur mit einem nein enden

Jedes lächeln kostet mich kraft
Jedes es geht mir gut macht mich kaput
und es wird dunkler in mir
und gedanken schweifen durch meinen Kopf

Die Nächte werden länger mit jedem gedanken schwinden minuten
mit jeder verschwundenen minute steigt die angst
mit der steigenden angst steigt die sehnsucht

Sehnsucht nach schmerz
Sehnsucht nach dem Leben
Sehnsucht nach dem frei sein

Doch richtig frei bin ich erst mit dem tod
aber will ich das überhaupt
und es wird wieder dunkler

Alles was ich wollte habe ich nie gespürt
Nur ein wenig liebe wollte ich haben
und jetzt steigt der hass
und mir wird schwarz vor augen

langsam bildet sich eine fütze
aus der fütze wird ein See
aus dem See ein Fluss
und die Strömung wird stärker

Die schmerzen machen mich müde
die Sehnsucht ist weg
die angst läßt nach
und die minuten schwinden nicht mehr

Doch es ist nur für einen moment
Einen moment bin ich frei und müde
und mit tränen im gesicht schließen sich die Augen

Doch es ist immer noch dunkel
und die Stimmen sprechen zu mir
ich probiere zu kämpfen gegen diese Stimmen
aber ich habe nicht genügend Kraft

Ich habe angst
Angst vor dem was vor mir liegt
Angst vor den Stimmen und das sie wieder Siegen

@Melissa

27.8.07 18:39

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen